Nominierung für den Deutschen Lesepreis 2017

36 Projekte in vier Kategorien umfasst die Shortlist für den Deutschen Lesepreis 2017. Ausgewählt wurden sie aus 281 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet. In der Kategorie „Herausragendes kommunales Engagement in der Leseförderung” ist der Stadtjugendring Ulm e.V. mit seinem Kinder- und Jugendbuchpreis „Ulmer Unke” nominiert.

Der mit insgesamt 19.500 Euro dotierte Deutsche Lesepreis ist ein gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung und wird seit 2013 für vorbildhaftes Engagement in der Leseförderung verliehen. Unterstützt werden die beiden Initiatoren von FRÖBEL e.V., der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur und der Arnulf Betzold GmbH. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.

Ende September entscheidet sich welche der Nominierten zu den glücklichen Preisträgern dieses Jahr zählt und die Preisgelder am 9. November 2017 im Berliner Humboldt Carré bei der festlichen Verleihung entgegen nehmen darf.

Drückt uns fest die Daumen! Mit den Preisgeldern möchten wir nämlich in die weitere Leseförderung in Ulm investieren und viele tolle Aktionen rund um die Ulmer Unke gemeinsam mit euch planen, gestalten und durchführen!

Eure Ulmer Unke